Autoren

Die 13. Lange Leipziger Kriminacht

Mit dabei waren: aus Österreich die Ehrenglauserpreisträgerin Edith Kneifl mit »Todesreigen in der Hofreitschule« – die Autorin gilt als wichtigste und erfolgreichste Kriminalautorin ihres Landes; Frank Goldammer mit »Roter Rabe« – der vierte Fall des Bestsellerautors für Max Heller in Dresden; Regina Nössler mit »Schleierwolken« – ein düsteres Geheimnis drängt an die Oberfläche in einem raffinierten Puzzle der Bedrängung; Benedikt Gollhardt mit »Westwall« – ein Thriller mit einer Spur, die in die menschenleeren Wälder der Eifel führt; Nienke Jos mit »Die Einsamkeit der Schuldigen« – es gibt kaum eine andere Autorin, die so gnadenlos mit ihren Protagonisten umgeht; Francis Mohr mit – das ist kein Tippfehler – »Hotel A_toria« – tiefsinnige und humorvolle Storys; Raquel Erdtmann mit wahren Fällen in »Und ich würde es wieder tun«; Ulrich Stoll »Blutsbruderschaft« – der zweite Teil aus einer geplanten Krimitrilogie und Elke Bergsma mit »Flutrubin« – ein Ostfrieslandkrimi um ein Armband, welches zuvor drei Jahrhunderte verschollen war.

Durch das Programm führte Moderator Elia van Scirouvsky.

Kommentare sind geschlossen.