Start

16. Lange Leipziger Kriminacht
am 20. März 2024 um 19:00 Uhr im Blauen Salon – Central Kabarett, Markt 9 in 04109 Leipzig


Die Lange Leipziger Kriminacht hat sich als Buchmesseeinstieg am Mittwochabend seit vielen Jahren erfolgreich etabliert. Der Blaue Salon des Central Kabaretts im Herzen der Messestadt bietet dafür einen besonders exklusiven Veranstaltungsort.
Zu hören und sehen ist die Crème de la Crème der deutschsprachigen Krimiautoren!

Mit dabei sind:

Tatjana Kruse mit dem »Tagebuch einer Wasserleiche aus dem Canale Grande« – die Autorin wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Marlowe-Preis (1996) und dem Nordfälle-Preis (2005) und würzt ihre Krimis mit einer Prise Humor.

Regina Nössler liest aus »Kellerassel« – mit ihrem Krimi gelang der Autorin im Dezember des letzten Jahres der Sprung auf Platz 1 der Krimibestenlisten des Deutschlandfunks.

Anna Schneider hat mit »Grenzfall – In den Tiefen der Schuld« den vierten Band ihrer grenzüberschreitenden Bestseller-Serie zwischen Deutschland und Österreich dabei.

Karen Kliewe nimmt das Publikum in ihrem Krimi »Die Brandung – Moorengel« mit an die Ostsee in das deutsch-dänische Grenzgebiet der Flensburger Förde.

Marc Raabe stellt mit »Die Dämmerung« den zweiten Band seiner Art Mayer-Serie vor. Einblicke in den ersten Band dieser Serie konnte man schon im letzten Jahr zur Langen Leipziger Kriminacht erleben.

David Gray aus Leipzig zeichnet in seinem Ökothriller »Instinkt – Der Tod in den Wäldern« eine schöne neue Welt, unter deren trügerisch glatter Oberfläche uralte, furchtbare Gefahren lauern.

Das Autorenduo Henning Drecoll und Alexander Schuller nimmt uns mit »Große Oper« in die sächsische Landeshauptstadt zu einem äußerst komplexen Fall mit.

Durch das Programm führt Moderator Elia van Scirouvsky.

Die Connewitzer Verlagsbuchhandlung ist mit einem Büchertisch vor Ort.

Tickets gibt es hier.

Kommentare sind geschlossen.