Patricia Kay Parker

Patricia Kay Parker wurde 1976 in Lahti im Süden von Finnland geboren, sie ist Polizeihauptkommissarin und lebt mit ihrer Ehefrau und ihrer Tochter in einem alten bäuerlichen Anwesen in Deutschland. Beide sind auch als Fotografinnen tätig (ksdesign-online.de). Sie hat bisher Kurzgeschichten veröffentlicht, dieser Krimi ist ihr Debütroman.

Autorenbild: konkursbuch Verlag Claudia Gehrke

In der Stille des Nordlichts

Nach einem Schock lässt Noora ihr Leben in Helsinki, ihre beginnende Karriere als Ärztin und ihre Liebe zu Pia hinter sich. Sie kehrt in die Einsamkeit Lapplands zurück, in die Landschaft ihrer Kindheit. Anlass für diese Zäsur ist der schreckliche Tod ihrer Eltern bei einem Brand der Rentierfarm. Die Polizei hält es für ein Unglück. Noora versucht zur Ruhe zu kommen, zu sich selbst zu finden. Beziehungen sind nicht wichtig in dieser Zeit, doch manchmal fragt sie sich, ob sie sich je wieder auf eine Liebe einlassen kann. Sie baut eine Huskylodge auf. Es passieren unheimliche Dinge. Zunehmend fühlt sie sich verfolgt. Ein Stalker aus Helsinki, aus dem Umfeld ihrer Arbeit im Krankenhaus? Oder hat alles mit dem Tod der Eltern zu tun? War es wirklich ein Unfall? Wer aus der Vergangenheit könnte es auf Noora abgesehen haben? In Norwegen, während ihrer Teilnahme am härtesten Schlittenhundrennen der Welt, spitzt sich die Situation dramatisch zu.
Traumhafte Landschaftsschilderungen und ein bedrohliches Szenario. Spannender Roman um Natur, Selbstfindung, Liebe und Gefahr.

Buchcover: konkursbuch Verlag Claudia Gehrke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.